Über

Die Stiftung Karlsberger Hof

Gemeinsam mit dem Saarpfalz-Kreis, der Stadt Homburg, den beiden Bundesländern Saarland und Rheinland-Pfalz sowie dem Saarforst setzt sich die Stiftung für die Erhaltung und Restaurierung der zerstörten Bauten und Gärten von Schloss Karlsberg ein. Die noch vorhandenen Ruinen der Anlage wurden in mühevoller Arbeit im „WaldPark Schloss Karlsberg“ wieder sichtbar gemacht. In den vergangenen Jahren wurden der Karlsberg-Weiher, der Felsenweg, die Orangerie und die Schwanenweiher mit dem Tosbecken sowie die Herzogsterrassen restauriert. Die Relikte halten die Erinnerung an die prachtvolle Barockresidenz wach. Sie bilden einen wichtigen, überregional bekannten touristischen Anziehungspunkt Homburgs.

Zum 125-jährigen Jubiläum der Karlsberg Brauerei wurde im Jahr 2003 die virtuelle „Wiederauferstehung“ des Schlosses Karlsberg umgesetzt. Im weiteren Bemühen die Geschichte des ehemaligen Prachtbaus und ihrer Bewohner erlebbar zu machen, wurde im Jahr 2009 ein historisches Hörspiel entwickelt und ein Informations- und Leitsystem installiert. Die Umsetzung des Gewinnerkonzeptes eines Studentenwettbewerbs lässt Geschichtsbegeisterte in die Geschichte des Schlosses und seiner Bewohner eintauchen.

Die Stiftung Karlsberger Hof förderte in der Vergangenheit zahlreiche Projekte in Kooperationen mit den unterschiedlichsten Trägern – finanziell, mit Leihgaben und organisatorisch. Im Jahr 2013 konnte das Tablett „Le Château de Carlsberg“ aus Meissener Porzellan auf dem Kunstmarkt erworben werden, das seit 1945 als verschollen galt. Es zeigt eine der wenigen zeitgenössischen Abbildungen des Schlosses Karlsberg und ist heute als Dauerleihgabe im Zweibrücker Stadtmuseum zu bewundern. 2016 unterstützte die Stiftung die Sanierung des Karlsberg-Brunnens, ein Werk des Künstlers Günter Maas auf dem Historischen Marktplatz in Homburg. Dr. Paul Weber stiftete der Stadt den Brunnen im Mai 1953.

Im Jahr 2017 führte sie gemeinsam mit dem Fachbereich Kultur und Heimatpflege des Saarpfalz-Kreises, der Saarpfalz-Touristik und der Tourismus Zentrale Saarland einen Tweetwalk im

 

Stiftung_Karlsberger_Hof-1
Der Karlsberger Hof in Sanddorf ist das einzige noch erhaltene Gebäude der einstigen Schlossanlage. Einst war es ein Materiallager.
Der Karlsberg-Brunnen auf dem Historischen Marktplatz in Homburg erstrahlt nach einer Sanierung wieder in altem Glanz.

WaldPark Schloss Karlsberg durch. Hierbei erkundeten Blogger, Twitterer und Instagrammer aus dem Bereich Kultur/Reise/Natur den WaldPark Schloss Karlsberg und posteten ihre Eindrücke auf den Social-Media-Kanälen. Im Oktober 2018 ersteigert die Stiftung Karlsberger Hof in Wien ein bedeutendes Portrait des jungen Karl August von Pfalz-Zweibrücken und überließ es, wie schon zuvor die Porzellanplatte, dem Zweibrücker Stadtmuseum als Dauerleihgabe.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen